Willkommen an der EGS Pahlkestraße 

Evangelische Grundschule in Mönchengladbach Rheydt - Familiengrundschulzentrum

    Das Lebenserhaltende ist die Vielfalt. 

Richard von Weizsäcker  

Liebe Eltern,

ab dem 19.4.21 wird wieder der Wechselunterricht starten - voraussichtlich bis zu den Sommerferien.
Es beginnt die Gruppe B am Montag, dem 19.4.21. Die Gruppe A ist dann am Dienstag, dem 20.4.21 wieder in der Schule.

Mo 19.4.

Di 20.4.

Mi 21.4.

Do 22.4.

Fr 23.4.

Mo 26.4.

27.4.

28.4.

29.4.

30.4.

B

A

B

A

B

A

B

A

B

A

Wir wollen dann jedoch wieder Unterricht in allen Fächern und nach Stundenplan durchführen (tageweise im Wechsel), so dass sich evtl. die Zeiten für Ihr Kind ändern.
Die Kinder haben vor den Ferien die aktuellen Stundenpläne erhalten, falls sich für das 2. Halbjahr etwas geändert hat. Sonst sind die Stundenpläne auch über Sdui abrufbar. DaZ-Förderunterricht in der Vorstunde und andere klassenübergreifender Förderunterricht finden vorläufig nicht statt.

Testpflicht, Ablauf und Durchführung in der Schule:
Wir werden morgens zu Unterrichtsbeginn die Tests durchführen.
Damit Sie Ihr Kind dabei begleiten können, bieten wir in der ersten Woche an, dass Sie den Test mit Ihrem Kind gemeinsam in der Turnhalle machen: in der Zeit zwischen 7.40 Uhr und 8.00 Uhr von Montag bis Donnerstag 19. -22.4.21.
Alle Kinder, die allein kommen, machen den Test mit der Lehrkraft in der Klasse. Ab dem 26.4.21 soll das Testen dann nur noch in den Klassen stattfinden.
Beide Wege haben wir in dieser Woche mit den Notbetreuungskindern bereits ausprobiert. Es lief gut. Alle Tests waren negativ. 
Wenn ein positives Testergebnis angezeigt wird, rufen wir Sie an, damit Sie Ihr Kind sofort abholen.

Desmond aus der 1c zeigt euch, wie einfach so ein Selbsttest ist.
Ein positives Ergebnis beim Selbsttest ist noch kein positiver Befund (das sollten wir den Kindern immer wieder deutlich machen), ist aber ein Verdachtsfall. Damit müssen Sie sofort beim Kinderarzt oder Testzentrum einen PCR-Test machen, um das Ergebnis abzuklären. Erst wenn Sie einen negativen PCR-Test vorlegen, kann Ihr Kind wieder zur Schule kommen.
Auch für uns stellen die Tests eine große Herausforderung dar. Unser Ziel ist, diese Tests kindgerecht und altersgemäß angemessen und ohne Angst mit den Kindern durchzuführen. Wichtig ist, dass es bei einem positiven Testergebnis nicht zu Ausgrenzungen und Diskriminierungen kommt, sondern zu einem Verständnis dafür, dass jemand der ansteckend erkrankt ist, erst einmal zu Hause bleiben muss - so wie bei vielen anderen Krankheiten. Es ist wichtig, dass wir den Kindern Mut machen, mit einem Test einen sinnvollen Beitrag zu leisten, der dem Schutze aller dient. Es wäre sehr schön, wenn Sie dieses Thema zu Hause mit ihren Kindern besprechen, vielleicht auch schon einmal mit einem Wattestäbchen das Kitzeln in der Nase zu Hause ausprobieren, einen Test im Testzentrum machen oder den Erklärfilm angucken:
Franzi zeigt für die KGS Bell in einem kleinen Film, wie ein Corona-Schnelltest geht!
Die Klassenlehrer*innen werden dieses Thema mit Ihren Kindern behutsam und sachlich besprechen und auch mit positiven Testergebnissen sensibel und diskret umgehen.
Die Landesregierung plant, auch für die Grundschulen den einfacheren Lolli-Test einzuführen.
Wir können viele Ihrer Sorgen und Bedenken verstehen. Dennoch müssen wir uns den Anordnungen der Corona-Verordnungen fügen und diese umsetzen. Sicherlich werden diese Tests nach kurzer Zeit so selbstverständlich wie das Händewaschen oder die Maskenpflicht. Vermutlich werden Sie uns auch über längere Zeit begleiten.  Wir hoffen, dass es uns gemeinsam, verständnisvoll und vertrauensvoll gelingt, trotz der Pandemie so viel unbeschwerten Schulalltag zu gestalten wie möglich. Vielleicht führt das Testen auch wieder zu mehr Möglichkeiten bei sozialen Lernformen, im Sport oder beim Singen?

Vorgaben der Landesregierung
Der Besuch der Schule wird an die Voraussetzung geknüpft, dass jedes Kind zwei Corona-Selbsttest in der Woche macht und nur mit einem negativen Testergebnis am Präsenzunterricht teilnehmen kann. Die Pflicht zur Durchführung wird für Ihre Kinder durch die Testung in der Schule erfüllt. Alternativ können Sie auch Ihr Kind in einem Testzentrum testen lassen und uns ein negatives Testergebnis nachweisen, das nicht länger als 48 Stunden zurückliegen darf.

Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, dürfen nicht am Präsenzunterricht teilnehmen. Das ist eine deutliche Änderung der Rechtsgrundlage im Vergleich zu vor den Osterferien, da waren die Testungen noch freiwillig. Ab dem 12. 04.2021 ist der Schulbesuch an die Testung gebunden. Bei den vom Land beschafften Tests handelt es sich um Selbsttests, d.h. Tests zur Eigenanwendung. Eine Kurzanleitung des Selbsttests finden Sie im Bildungsportal des Landes NRW unter: https://www.schulministerium.nrw/selbsttest oder ein Kindervideo auf unserer Homepage. 

In den Grundschulen kommt der Clinitest von Siemens Healthcare zum Einsatz. Dieser Test ein Selbst-Test, das heißt, die Kinder testen sich selbst. Es sind sehr weiche Wattestäbchen, die nur am Naseneingang an der Innenwand abgestrichen werden. Alle Schritte werden wir vorsichtig und sorgfältig mit den Kindern besprechen und anleiten. Die Lehrer beaufsichtigen den Test, führen ihn aber nicht bei den Kindern durch.  
Die Testungen spielen in unserem gesellschaftlichen Leben in Coronazeiten eine immer größere Rolle, da sie voraussichtlich neben dem Impfen ein wichtiger Baustein zu Lockerungen im öffentlichen Leben sein werden. Mit den Testungen können wir in der Schule einen Beitrag leisten, indem wir schneller Infektionen erkennen, Ansteckungen verhindern bzw. bei negativen Testergebnissen den Schultag sicher miteinander verbringen können. 

Distanzunterricht
Wenn Ihr Kind sich nicht testet und Sie kein negatives Testergebnis vorweisen, bleibt Ihr Kind im Distanzunterricht. Dies teilen Sie der Schule bitte schriftlich mit.
Dann benennen Sie entweder einen Lernpartner, der für Ihr Kind Arbeitsmaterial aus der Schule mitbringt, Aufgaben abgibt und Ihr Kind informiert. Andernfalls müssen Sie donnerstags zwischen 11.40 Uhr und 13 Uhr die Materialpakete vor dem Sekretariat abholen und jeweils die bearbeiteten Aufgaben dann auch dort abgeben. Nicht-bearbeitete Aufgaben werden als Fehltage gezählt.
Ebenso müssen Sie den Sdui-Account aktiviert haben, damit Sie informiert sind.
 
Bitte bedenken Sie bei Ihrer Entscheidung, dass Kinder soziales Lernen und Miteinander mit anderen Kindern brauchen, wie viel leichter das Lernen gemeinsam in der Gruppe ist, was für Ihr Kind das Beste ist!


Bitte aktualisieren Sie Ihre Sdui-App, damit Sie unsere Informationen erhalten!

Die Notbetreuung läuft täglich weiter.
Wenn Sie Ihr Kind vor Ostern angemeldet hatten, gehen wir davon aus, dass es weiterhin täglich kommt.
Bitte schicken Sie Ihr Kind morgens um 8 Uhr. Es muss seinen Tornister und alle Materialien mitbringen.
Die Notbetreuung findet statt: Im Ogata-Neubau für Klasse 1+2, in den Ogata-Räumen im Keller für Klasse 3+4.
Wenn Sie Ihr Kind abmelden möchten, können Sie dies per E-Mail oder am Montag persönlich.
Der reguläre Ogata-Betrieb startet noch nicht, auch dies bleibt eine Notbetreuung.
Hier gibt es das aktuelle Formular für die Anmeldung zur Notbetreuung zum Download:




Bei Fragen und Problemen können Sie sich gerne an die Klassenlehrer*innen wenden. Sie sind über die E-Mail-Adresse täglich zu erreichen. Von schulischer Seite leiten wir Anfragen oder Bitten um Rückruf gerne weiter.

An Schultagen ist der Klassenchat über SDUI von 8 Uhr bis nachmittags geöffnet, um die Lehrer leicht kontaktieren zu können.

Bei anderen Sorgen versuchen wir auch, immer ein offenes Ohr zu haben. Zu Unterrichtszeiten ist die Schule geöffnet, es ist immer jemand da. Und Frau Schwung ist über ihr Handy zu erreichen, wenn Sie sie vor Ort nicht antreffen.

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!
Mit freundlichen Grüßen

Anke Müller


Infos zum Präsenzunterricht:

  • Wir starten ab 7.45 Uhr bis 8.00 Uhr mit einem offenen Anfang. Das heißt, die Kinder gehen morgens direkt in ihren Klassenraum. Es gilt der reguläre Stundenplan.
  • In der Schule müssen die Kinder eine Mund-Nasen-Bedeckung/Maske tragen.
    Bitte packen Sie Ihrem Kind eine Ersatz-Maske in den Tornister, damit es immer eine Maske dabei hat, falls die erste Maske vergessen wird, verloren geht oder kaputt ist. Da die medizinischen Masken den Kindern oft nicht passen, dürfen die Kinder auch Alltagsmasken/Stoffmasken tragen. FFP2-Masken sind nicht geeignet, um sie länger als 75 Minuten zu tragen.
  • Alle 20 Minuten muss gelüftet werden. Sorgen Sie für warme Kleidung. 
    Die Kinder können ihre Winterjacken dafür im Klassenraum am Stuhl aufbewahren.
  • Die große Pause ist geteilt in Jahrgang 1/2 und 3/4, damit nicht so viele Kinder gleichzeitig auf dem Schulhof sind. Bei gutem Wetter ist auch der Schulgarten geöffnet.
  • Wir bitten die Eltern, das Schulgelände nur in dringenden Ausnahmefällen oder mit Termin zu betreten. 
    Bitte verabschieden Sie sich am Schultor von Ihrem Kind.
  • Ab November wird jedes Kind ein "Corona-Paket" in seiner Postmappe haben, falls kurzfristig eine Klasse in Quarantäne muss oder es noch mal zu einer Schulschließung kommt. So kann jedes Kind dann im Distanzunterricht lernen.
    Die Aufgaben im Distanzunterricht sind verpflichtend! 
  • Die Anton-App mit der Schullizenz für Anton Plus soll das digitale Lernen zu Hause erleichtern. Sie können die Inhalte einmalig herunterladen, so dass die Kinder dann offline arbeiten können.
  • Mit der SDUI-App möchten wir die Eltern-Kommunikation erleichtern. Bitte registrieren Sie sich bei SDUI, falls Sie dies noch nicht gemacht haben. Es erleichtert die Kommunikation und Informationsweitergabe. Außerdem bietet SDUI die Möglichkeit, auch Lernvideos und Materialien einfach bereitzustellen oder mit den Kindern einen Videochat in der Klassengruppe durchzuführen. News können Sie sich in Ihre Muttersprache übersetzen lassen. Den aktuellen Stundenplan können Sie abrufen.

Bitte achten Sie auch zu Hause und im Alltag darauf, die Hygiene-, Abstands- und Kontaktregeln einzuhalten, damit keine Infektionen in die Schule eingeschleppt werden. Nur dann können wir hier einen "normalen" Schulalltag gestalten. 


Hier geht es zu den E-Mail-Adressen der LehrerInnen

Termine für das Schuljahr 2020/2021

Wir senden liebe Grüße aus der Pahlkestraße:

 


Anrufen
Email